Mal quergedacht                                                                    NRZ v. 04.08.2014

 

 

Baggersee-Symosium. Wer die Weseler Ortslage Bislich von oben betrachtet, sieht einen Flickenteppich aus restlichem Ackerland und vielen Baggerseen. Dort veranstaltet die Holemans. Gruppe zum zweiten Mal ein Baggersee-Symposium. Das erste Symposium redete vor zwei Jahren das Baggern schön. Am 28. August 2014 –also in diesem Sommer- wird die wässrige Hinterlassenschaft aufgewertet. Weil der Prophet im eigenen Vaterland nichts gilt, rekrutierte die Kiesfirma in fernen Landen sieben hochkarätige Redner, vier Professoren und drei Experten ohne den professoralen Glorienschein. Die vorträge sollen nicht mit anerkannten Lösungen für die Auskiesung langweilen. Deshalb werden Querdenker-Modelle vorgestellt, die jedoch auf höchstem akademischen Niveau. Es sind auch normale Bürger zur Verkündung aus dem Elfenbeinturm zugelassen. Ob sie sich jedoch zahlreich in die heilige Halle trauen, bleibt abzuwarten. Die geballte Gelehrsamkeit kann auch abschrecken.

 

 

 

 

Georg Woede, Haldern

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen Ok