Ohne Rücksicht

  • Rheinische Post
  • 11 Sep 2018

Mangelware Beton

Zu „Beton durch Bauboom Mangelware“: In dem Artikel entsteht der Eindruck, als würde sich die Bevölkerung gegen kleine Sand- und Kiesgruben wehren. Tatsache ist, dass am Niederrhein nicht eine Sand- oder Kiesgrube zu finden ist, wohl aber hunderte Hektar Wasserflächen, die einmal fruchtbarer Ackerboden oder Naturlandschaft waren.

Hier beutet ein Industriezweig ohne Rücksicht auf nachkommende Generationen Flächen und Ressourcen in kürzester Zeit aus. Kies und Sand bleiben nicht alleine im Land, obwohl anscheinend Mangel an diesen Materialien herrscht, sondern werden ins Ausland verkauft. In welchem Umfang exportiert wird, will oder kann man auf Nachfragen nicht beantworten.

Es ist gut, dass Umwelt- und Naturschutz-Auflagen diesem Raubbau an unserer Landschaft Grenzen setzen. Es gab auch schon früher Zeiten, in denen viel gebaut wurde (Wiederaufbau nach dem Krieg). Damals reichten noch kleine Kies- und Sandgruben. Warum heute nicht mehr?

Regina Heweling Rees

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen Ok