Ausschuss lehnt Abgrabung ab                    RP vom 04.02.2016

 

Rees (ha)

Kontrovers verlief die Sitzung des Bauausschusses in Sachen Abgrabungserweiterung am Bruch/ Südsee. Während die Grünen und einige SPD-Mitglieder die geplante Nachentkiesung.

für einen Neuantrag hielten, waren sich CDU und die Verwaltung einig, dass es sich hier um bereits genehmigte Abgrabungen handelt. Als Stadt habe man immer an der Planung festgehalten, die Nord- und Südsee als Wassersportflächen vorzuhalten, somit entspreche auch das von der Firma Holemans vorgetragene Entwicklungskonzept den Vorstellungen der Stadt. Bei der Abstimmung sprachen sich neun Ausschussmitglieder für und neun gegen die Abgrabung aus. Das weitere Nein brachte die Enthaltung von Christian Schulze-Böing von der FDP, so dass der Antrag abgelehnt wurde.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen Ok