Die Totengräber von Rees                                        RP Emmerich-Rees v. 10.07.13

 

Dafür, dass die Kiesindustrie unsere Landschaft und Lebensgrundlage zerstört, erhofft sie sich jetzt laut RP-Bericht von einem Verband, den allerdings niemand kennt, den PR-Preis?

Es ist schier unfassbar, mit welcher Arroganz und Verlogenheit dem dummen Volk hier die Vernichtung ihrer Heimat auch noch schmackhaft gemacht werden soll. Aber, Gott sei Dank, ist zwischenzeitlich doch der Großteil der Bevölkerung aufgeschreckt, so dass ihr derartige primitiven Parolen nichts mehr anhaben können. Auch die immer wieder besseren Wissens behauptete Notwendigkeit des Kiesabbaus für die Baustoffindustrie ist längst überholt, da jegliche Betonarten heute aus anderen Gesteinsmassen und vor allem aus recyceltem Bauabbruch gewonnen werden können.

Die Selbstbelobigungen der Kiesindustrie sind daher mehr als peinlich und blamabel.

 

Theo Reinders

Rees-Haldern

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen Ok